Kategorien
Urlaub

Panorama Fotos von der Norwegenreise




Die ersten Panoramabilder sind inzwischen fertig, ich finde teilweise ganz gut geworden 🙂

Hier mal drei Beispielbilder – das Abendbild ist noch unterhalb vom Polarkreis bei Brönnöysund und wurde so gegen Mitternacht fotografiert, wirklich untergegangen ist die Sonne an dem Tag nicht mehr!

Das zweite Bild zeigt die Lofoten, eine Abzweigung nach Leknes den Berg hinauf und hinten runter ging’s dann nach Stamsund wenn ich mich nicht irre…

Man kann es ja fast schon erraten, aber das dritte Bild zeigt natürlich das Nordkapp – bei perfektem Wetter, was wie ich hörte nich unbedingt alltäglich ist dort oben!

Kategorien
Urlaub

Home sweet home – Kufstein hat mich wieder!

Nach einer langen und anstrengenden Fahrt von Hannover nach Kufstein – den Nachtzug habe ich doch nicht genommen, der wäre auf’s Ddoppelte gekommen und die Reifen waren noch in spitzen Zustand – bin ich heil in Kufstein angekommen!


Der Kilometerstand nach meiner Nordkapp-Tour beträgt 61848 Kilometer – leider ein unscharfes Bild… beim Start hatte ich 54046 Kilometer drauf! Alles in allem bin ich also 7802 Kilometer in gut 14 Tagen gefahren.

Wenn ich also den Autoreisezug nach Hamburg nicht genommen hätte, dann wären da noch einmal 900 dazu gekommen – würde ich aber wieder so machen.

Der Weg zum Nordkapp war also 3676 Kilometer lang (ohne Autozug).
Vom Nordkapp über Schweden nach Kufstein waren es dann 4126 Kilometer.

Von den Reifen bin ich begeistert, die haben das sehr gut weggesteckt – da gehen gut noch einmal 3000 Kilometer drauf bevor sie am Ende sind!

Jetzt geht es an Aufarbeiten der Fotos und dann werde ich mal eine Gesamtabrechnung machen – bin gespannt was mich der Urlaub dann wirklich gekostet hat 🙂

Kategorien
Urlaub

Von vorne geleckt von hinten gecheckt…


Hat mir wirklich Spaß gemacht mit Bella zu spielen, eigentlich ein Hund zum Einpacken und mitnehmen 🙂
Schade dass von den ursprünglich 10 Welpen nur noch 5 da sind, wobei ja eines beim letzten Besuch von Sibille und mir nach dem Foto-shooting das Zeitliche gesegnet hat – wollen wir hoffen dass das mit den 4en von heute nicht passiert!

…the making of
von vorne geleckt und ich hab´s von hinten gecheckt – die weiteren Details dieser hochbrisanten Foto Folge, werde ich in Kürze veröffentlichen, aber erst muss der arme kleine Hund gewaschen werden (Norbert)

Eventuell ist der Gürtel-Ersatz dann doch nicht sooooo perfekt 🙂

Kategorien
Urlaub

Die letzten Kilometer bis nach Hause – Ankunft in Hannover

Malmö hat mir gut gefallen, eine sehr gemütliche Stadt – wenn auch für Schwedische Verhältnisse bereits etwas größer. Den Inder direkt um die Ecke beim Rica Hotel kann ich übrigens nur wärmstens empfehlen, das Essen schmeckt wirklich sehr lecker, schau ich sicher wieder vorbei wenn es mich in die Gegend verschlägt! 🙂

Die Fahrt nach Hannover ging über die Öresund Brücke, ein tolles Bauwerk und mit 37 Euro dürften sie mich abkassiert haben – das war glaub ich der Preis für ein Auto und nicht für’s Motorrad! Aber selber schuld wenn man nicht genau schaut…

Die Fähre war dann mit 41 Euro recht erträglich – immerhin eine 45 minütige Überfahrt. Der Rest der Fahrt nach Hannover war eigentlich recht ereignislos, viel Verkehr und einen Motorradfahrer der mit mir die Fähre genommen hat habe ich beim tanken nochmal getroffen.

Irgendwie scheint in Schweden meine Kreditkarte nicht immer zu funktionieren, ziemlich ärgerlich und wie ich hörte geht es nicht nur mir so – scheint ein verbreitetes Problem zu sein.

Kategorien
Urlaub

was tun wenn man den Gürtel zu Hause vergessen hat?

Mein erster Gedanke war natürlich ein Gürteltier fangen/schlachten – aber falsches Land ausgesucht…

Die Lösung finde ich jetzt aber auch nicht so schlecht, gewinnt zwar keinen Design Preis (oder doch?), aber hält und unterm T-Shirt sieht man’s nicht mal 🙂

Kategorien
Urlaub

Schweden habe ich mir weniger anstrengend vorgestellt!

Langsam zieht es sich, durch Schweden hat leichte Ähnlichkeit mit durch Deutschland – nur mindestens doppelt so weit und man darf meist nur 110 oder 120 fahren. Was allerdings das geringste Problem ist, mehr wäre auf Dauer auch nicht wirklich angenehm und würde in erster Linie zu vermehrten Tankstopps führen 🙂

Bis Malmö dürften es jetzt noch ca. 200 Km sein, also heute mal etwas früher als sonst im Hotel.

Irgendwo an der Strecke habe ich gelesen dass der Eisenbahnbau in Schweden gerade im vollen Gang ist und eine bis zu 250 Km/h schnelle Strecke nach Ulmea bis 2010 fertig gestellt sein soll – für Güter- und Personentransport, mit etwas Glück haben die dann auch so etwas wie einen Autozug! wäre auf jeden Fall wünschenswert 😉

Kategorien
Urlaub

Kredit Limit überschritten? Unfein wenn’s im Urlaub paasiert…

Nur gut daß Schweden ein 3-Land, so kann ich wenigstens zu Tarifen wie @home telefonieren!

Laut Visa dann die erfreuliiche Auskunft daß noch mindestens 300 Euro bis zum Überschreiten da sind und das eine andere Ursache gehabt haben muss (beim Tanken wurde mir meine angebliche Limit-Überschreitung mitgeteilt, mit Maestro ging es dann aber doch).

Zur Vorsicht hab ich mein Kreditlimit bei der Karte mal erhöhen lassen, man weiss ja nie was noch so kommt – eines steht aber jetzt schon fest, der Urlaub ist alles andere als billig! 🙂

Kategorien
Urlaub

Stockholm und die Elche

Etwas geschafft bin ich jetzt nach 14 Stunden fahrt in Stockholm angekommen! Keine Ahnung wie lange die Strecke wirklich war, aber gefühlt sind es mehr als 800 gewesen 🙂

Hat sich aber gelohnt, die erste drei Elche sind mir begegnet – zwar nur Weiber, aber wen stört das *gg*

Ansonsten wirken die Schweden weniger unterkühlt als die Norweger, das kann aber auch täuschen oder daran liegen dass ich die meisten Norweger im Norden kennen gelernt hab und die nord-Schweden könnten ja auch so sein… Allerdings haben ja auch die Norweger nur so gewirkt!

Das Zimmer hier im Rica Talk Hotel ist im 70’er Jahre retro Stil – schon wieder geil! Weniger geil ist dass alle Parkplätze gesperrt sind weil irgendwelche EU-Politiker-Ärsche hier eine Konferenz halten, genau das habe ich noch gebraucht. hoffentlich sprengt mir keiner die Hütte unterm Arsch weg – Motorrad steht ja quasi sicher woanders rum. Hab mal sicherheitshalber ein Zimmer in der Mitte des Hauses genommen (11. Stock)

Kategorien
Urlaub

Da sammelt sich einniges an…

Heutiger kurzer Zwischenbericht – schlechtes Wetter in Schweden und ar…kalt!

Kategorien
Urlaub

Wo sich Rentier und Elch gute Nacht sagen

Heute Morgen in Alta war mir beim „Aufsatteln“ in der Tiefgarage schon zu warm, vor dem Hotel hat mich dann beinahe der Hitzschlag getroffen! So warm und schön hab ich es nicht erwartet 🙂

Perfektes Wetter für meinen Nordkappbesuch – die letzten 240 Km.
die haben sich dann allerdings etwas in die länge gezogen!

Die Landschaft und das Nordkapp selbst haben dann allerdings ordentlich entschädigt – war super schön hier (kein Nebel, perfekte Sicht!) und ich hab lauter „Freunde“ getroffen, auf der Fahrt hierher macht man als Motorradfahrer etliche Bekanntschaften mit anderen „Nordkapp-Pilgern“ und schon interessant dass man trotz unterschiedlichster Routen beinahe gleichzeitig ankommt.

Recht spät habe ich mich dann auf den Rückweg nach Hammerfest gemacht, am liebsten wäre ich geblieben, aber ohne Zelt, Schlafsack und so dann auch nicht der Bringer 🙂
Hammerfest die nördlichste Stadt Europas beheimatet mich nun für eine Nacht bevor ich mein Glück in Kirkenes versuche, das Wetter dürfte morgen noch halbwegs mit machen und dann etwas schlechter werden.

Ach ja, Elch ist mir noch keiner begegnet, dafür laufen hier jede Menge Rentiere rum – wobei ich mich beim ersten Rentier kurz gefragt habe ob es nicht ein Elch war… 🙂 Aber zu klein.