Korrekt geblasen ist halb gesprengt!

Wer von Kufstein in Richtung Söll über den Eiberg fährt, der kann auf halber Strecke dieses Warnschild sehen.

Dass nach dreimaligem Blasen die Sprengung beendet ist wundert mich jetzt nicht wirklich.

Allerdings war mir neu dass man bei einmaligem Blasen sofort in Deckung gehen muss und erst nach dem zweiten Mal Blasen gezündet und geschossen wird. 😉

Ja ja, die versauten Gedanken haben immer nur die anderen…

Endlich mal Schnee in Tirol!

Nachdem uns der Winter bisher in Kufstein leider verschont hat, startete diese Woche wie man’s vom Winter gewohnt ist! 🙂

Heute schneit es seit ca. 8 Uhr ununterbrochen und ergibig, mal sehen wie viel da bis zum Abend zusammen kommt.

Gestern waren wir Vormittags beim Schifahren – mit bis zu 30 cm Neuschnee macht das richtig Spaß, allerdings ab ca. 11 Uhr waren derart viele Touristen unterwegs – da verzichtet man dann gerne wieder…

Der Urlauber hier hatte dann wohl leichte Probleme sein Auto vom Schnee zu befreiten, perfekter Pulverschnee – da hätte einmal kräftig pusten schon beinahe gereicht.

Schneechaos oder Frühlingstemperaturen?

Selten so geschwitzt beim Schifahren wie heute, perfektes Wetter und +10 Grad und das zwei Tage vor Weihnachten, nicht schlecht! Für heute Nachmittag überlege ich mir ob ich nicht noch eine Runde radln geh 🙂

Von -17 auf +10 Grad innerhalb von zwei Tagen, vom Feinsten…

Söll, ein Ausflug ins Grüne…


Irgendwie hat das System – wenn ich mit dem Auto unterwegs bin oder wo mitfahre, dann sehe ich die absonderlichsten Dinge 🙂

Heute war es mal wieder so weit, das rote Auto fuhr eben noch an uns vorbei und dann quer Feld ein – ich vermute mal nach Hause!

Man könnte jetzt mutmaßen dass da jemand zu viel Alk intus hat und sich um eventuell Polizeikontrollen drücken will, es kann natürlich auch sein dass er der Umwelt einen Gefallen tut und Treibstoff spart…

Sowas lob ich mir (zweiteres) 🙂

Es wird einfach nicht langweilig!

Beim Schifahren erlebt man irgendwie ständig was, heute wurden wir zum ersten Mal von einem übereifrigen Mitarbeiter der Talstation Brixen (vom Dialekt her deutscher Staatsbürger aus den östlichen Bundesländern…) kontrolliert – es bestand der Verdacht dass wir fremde Saisonkarten dabei haben! Der Tiroler Mitarbeiter nebenan hat eigentlich nur den Kopf geschüttelt und ihn walten lassen…
Unglaublich wie der geil drauf war jemanden zu erwischen, man könnte fast meinen der bekommt eine Prämie dafür – nur zu dumm dass die Saisonkarten alle ordentlich erstanden wurden und auch der Computer seinen Trieb nicht befriedigen konnte, armer, armer ****

Das nächste Highlight gab’s dann beim Mittagessen, die Kummereralm war bis zum letzten Platz voll und somit mussten wir vor der Hütte Platz nehmen – dabei musste ich von unseren Tisch-Nachbarn das folgende Foto machen:

Man beachte dass die Frau eingemummt wie im Polarwinter ihr Essen genoss, der Mann daneben hat aber tatsächlich während des gesamten Aufenthalts auf der Kummereralm seinen Helm inkl. Schibrille nicht abgenommen! Eventuell war’s ja Osama bin Laden oder irgend ein anderes Hohes Tier, beim aktuellen Überwachungswahn unserer Politiker würd’s mich nicht wirklich wundern wenn’s keinem auffällt…

An der Stelle wieder mal ein Kompliment an das Team der Kummereralm – schneller gehts wirklich nicht, binnen zwei Minuten nach dem Hinsetzen hatten wir nicht nur bestellt sondern auch schon das Essen auf dem Tisch – geschmeckt hat’s auch noch.

Das letzte Highlight des Schitages bescherte uns dann ein Oberösterreicher…

Nicht ganz so amüsant wie der quer montierte Schiträger aber dafür haben wir’s selbst gesehen und fotografiert – wenn der Fußgeruch so stark ist dass er selbst durch den Schischuh auf die Schi übergreift, dann hilft nur noch kräftiges Lüften während der Fahrt!
Der offene Sarg gab uns allerdings schon ein wenig zu denken – sind die Schi da drinnen noch einmal fixiert oder liegen die nur so rum?

Endlich fällt in Tirol der lang ersehnte Schnee!

Viel zu lange hat es gedauert – aber endlich kommt der lang ersehnte Schnee 🙂
Der Ausblick aus der Gondel war heute etwas getrübt, dafür hatte ich einen riesen Spaß beim Schifahren.

Auf der Hohen Salve hat es gegen Mittag so ca. 20 cm Neuschnee gehabt, im Tal bei Scheffau waren es ca. 10 cm.

Jetzt hoffe ich natürlich dass es bis zum Wochenende noch massig zulegt – wenn möglich auch am Wochenende damit sich nicht soooo viele Touristen zu uns trauen 🙂 Schneebedeckte Fahrbahnen schrecken die irgendwie immer ab…

Ab jetzt wird es dann auch langsam mit dem Schneeschuhwandern interessant, noch ein paar Zentimeter und wir haben beste Bedingungen!

Morgens früh auf der Silla

Kein wirklicher Trost, aber ich hoffe ihr erfreut euch genau so an dem schönen Anblick wie ich! 🙂

Beinahe noch schöner war die anschließende Abfahrt über die leicht mit Pulverschnee Bedeckte Piste!

Gewöhnlich habe ich meinen Fotoapparat immer dabei, nur beim Schifahren vergess ich ihn immer – mit dem Handy werden die Bilder leider nicht so wie ich’s gerne hätte. Eventuell liegt’s auch ein wenig daran dass es immer tierisch kalt ist und meine Hände leicht zittern…

Der ganz normale Ski-Wahnsinn…!


Aktuell wälzen sich die Fahrzeug-Lawinen täglich zwischen 8 und 10 Uhr quer durch Kufstein Richtung Söll bzw. „Skiwelt“.

Im Bild zu sehen ist der tägliche Verkehrsstau bei Kufstein-Nord, es staut sich bereits zurück bis auf die Autobahn – die ganzen Intelligenzbestien wollen sich um die Vignette drücken und nehmen den Stau durch Kufstein auf sich (wer lesen kann ist klar im Vorteil, Vignettenpflicht erst ab Kufstein-Süd).

Bringt leider nichts (auch dort staut es sich), einzig über die Autobahn Richtung Wörgl und dann weiter nach Söll würde funktionieren – aber das kostet dann Vignettengeld 🙂

Als Einheimischer bleibt einem nur der Verzicht oder das frühe Aufstehen, ich schlafe derzeit mal einfach ein wenig länger aus. Wenn die lieben Touristen wieder beim Buggeln sind, dann kann man’s Skifahren genießen!

Personenbezogene Daten beim Skifahren

Letztes Jahr habe ich mir schon mal gedacht dass es eigentlich interessant wäre zu wissen wie viel man so an einem Tag per Ski zurückgelegt hat und da man ja eh elektronisch mit seiner Skikarte erfasst wird dürfte das nicht so das Problem darstellen…

So und dieses Jahr wurde ich dann von der Realität eingeholt 🙂
Seit heuer kann man online jederzeit mit der Nummer die auf jedem Skipass aufgedruckt ist, auf sämtliche Daten zugreifen. Das Ganze ist recht nett aufbereitet in Form einer Grafik auf der man sieht welche Lifte man verwendet hat, kombiniert mit einem Höhenprofil – mir gefällt es!

Noch einfacher wäre es dann eigentlich nur noch wenn die Telefongesellschaft alle Positionsdaten von meinem Telefon mitloggt und mir per Webinterface jederzeit Zugriff darauf verschafft – dann spare ich mir auch gleich noch den GPS Datenlogger beim Wandern 🙂

Allzu lange dürfte das ja auch nicht mehr dauern, in Österreich kann die Polizei ja inzwischen ohne größere Probleme auf diese Daten direkt zugreifen und großartig kontrolliert wird das wohl auch nicht wirklich.

Heute dürfte einer der letzten wirklich gemütlichen Ski-Tage gewesen sein, morgen und bis zum Wochenende soll es angeblich ein wenig schneien und dann startet ja schon die Weihnachtssaison.

Hier noch ein Bild von der Hohen Salve, im Vordergrund die neue Siller-Seilbahn mit Sitzheizung. Eine kleine Warnung für alle Menschen größer als 185 – am Schließbügel stößt man sich leicht das Kopferl!

Eine perfekte Schiwoche in Söll/Scheffau

Diese Woche war wirklich perfekt, sehr gute Pistenverhältnisse – auch wenn bei uns der Schnee noch nicht in solch ausreichenden Mengen wie in Ost- oder Südtirol vorhanden ist – und an den meisten Tagen so gut wie kein Mensch auf der Piste!

Heute Morgen war ich auf meiner Runde um die Hohe Salve teilweise komplett alleine unterwegs, da könnte man schon fast Angst bekommen 🙂

Beim Wetter hatte ich bis auf intensiven Schneefall eigentlich alles dabei, von traumhaft schönen Sonnenschein bis hin zu extremer Nebel bei dem man wirklich nicht mehr sicher sagen kann wohin’s jetzt geht – ein Glück wenn man die Pisten kennt…

Noch ist ja nicht Weihnachten und der Touristenansturm hat auch noch nicht begonnen, aber für mich steht jetzt schon fest daß ich mir nächstes Jahr zur selben Zeit wieder Urlaub nehmen werde (vorausgesetzt es lässt sich Jobtechnisch irgendwie einrichten…)