Kategorien
Cebit

Docusnap – Free Edition für kleine Netzwerke oder zum Testen

Darstellung der Netzwerkinventarisierung
Darstellung der Netzwerkinventarisierung

Zur Cebit 2015 präsentiert die Firma Itelio die hinter dem Produkt Docusnap steht ein neues Lizenzmodell – kleine Installationen können künftig die zeitlich unlimitierte Free Edition nutzen und so kleine Netzwerke bis 25 Systeme inventarisieren.

Eingeschränkt ist die Free Edition zusätzlich auf Windows-, Linux- und Mac Betriebssysteme sowie die Inventarisierung mittels SNMP, IP-Scan und Active Directory.

Die Erstellung von IT-Konzepten aus Vorlagen, die Generierung von Standard Berichten oder die Dokumentation von IT-Beziehungen sind in der Free Edition auch integriert.

Assistent-im-Rahmen-der-IT-Inventarisierung
IT Inventarisierung

Für kleine Betriebe die die Investition in ein Dokumentationssystem bisher gescheut haben ist das perfekt, hat sich die Free Edition bewährt kann man ja immer noch upgraden und weitere Funktionen freischalten lassen.

Besonders gelungen finde ich die Möglichkeit IT-Beziehungen zwischen Systemen und Dienste zu definieren und in der Dokumentation auch vernünftig zu visualisieren.

Anzeige-von-Ergebnissen-der-Netzwerk-Inventarisierung_teil
Detailergebnis Inventarisierung

Selbst bei kleinen Netzwerken zahlt es sich aus sie zu dokumentieren – nach dem Backup ist die Dokumentation gleich der nächste wichtige Schritt!

Kategorien
Cebit

Rittal – Lösungen für den Serverraum

IMG_5635Die Firma Rittal war letztes Jahr nicht auf der Cebit vertreten und ist 2015 wieder zurück gekehrt, in Sachen Serverraumaustattung sind sie auf jeden Fall ganz oben angesiedelt – was hier in Halle 12 zu sehen ist lässt die Augen eines Admins glänzen…

Von klassischen Serverschränken über Schranksysteme die praktisch den gesamten Serverraum beinhalten inkl. Klima- IMG_5636und Löschanlage bis hin zum Kontainersystem mit vollausgestattetem Rechenzentrum ist alles dabei.

Ich empfehle jedem der an dem Thema dran ist sich die Zeit zu nehmen und mal mit einem der Experten von Rittal das Ideal für den eigenen Serverraum durch zu planen, dabei stößt man auf einige bisher nicht beachtete Feinheiten.

Ein für mich interessanter Punkt war z.B. dass der heutige gesetzliche Rahmen des Brandschutzes immer auf IMG_5637den Personenschutz abzielt und daher alle Maßnahmen primär so ausgerichtet sind dass Personen im Brandfall möglichst unverletzt flüchten können. Aus Sicht eines Serverraumes sind allerdings ganz andere Dinge zu beachten. Ganz ehrlich – nicht mein erster Gedanke! 🙂

Vermutlich wird nach so einem Gespräch eine recht gute Vorstellung des für einen perfekten Serverraums heraus kommen, nicht gleich abschrecken lassen – begebt euch auf die Suche nach dem perfekten Kompromiss zwischen leistbarer aber vertretbarer Sicherheit und dem Ideal.

IMG_5638IMG_5639IMG_5640IMG_5641IMG_5643

Kategorien
Hardware

Günstige China Webcam mit Linux betreiben – Jienuo 720p

Vergangenen Oktober habe ich bei Aliexpress zugeschlagen und mir zwei Jienuo 720p IP Kameras zu ca. 40 Euro das Stück gekauft (Modell: JN-IP6208AR-A-WIFI). Aktuell liegt der Preis dank des Dollar Kurses bei ca. 64 Euro – aber auch das dürfte noch recht günstig sein.

Die Lieferung war wie immer kein großes Problem – ein wenig Geduld vorausgesetzt, mit Amazon Prime kann man den Versand aus China nicht wirklich vergleichen – zwei, drei Wochen sollte man sich schon gedulden!

china_kamera_jn-ip6208ar-a-wifiAuf den ersten Blick macht die Kamera einen guten Eindruck, im Lieferumfang ist das Netzteil, eine Treiber-CD, die WLAN-Antenne und ein RF-45 Patchkabel welches bei mir sicher nie zum Einsatz kommen wird (dünner und billiger geht es garantiert nicht mehr!).

In Sachen Betriebssystemunterstützung gab’s dann fast schon wie erwartet den großen Dämpfer, ohne Windows und ActiveX läuft mit der Kamera erst mal gar nichts! Linux Unterstützung Fehlanzeige – wie leider so oft.