Cebit 2012 – Windows 2008 und die Metro Oberfläche

Heute habe ich mir ein Paar Details zum Windows 2008 und der Metro Oberfläche angesehen, beim MSDN-Vortrag gabs ein paar Einblicke.

Grundsätzlich sollen auch beim Windows 2008 weiterhin alle „normalen“ Desktop Anwendungen wie bisher funktionieren. Allerdings erscheint beim Klick auf den Start-Button die Metro Oberfläche mit den Kacheln wie man sie vom Smart-Phone her schon kennt.

Microsoft macht recht detaillierte Vorgaben wie diese auszusehen haben, was auch Sinn macht weil die Anwendungen ja auf möglichst vielen verschiedenen Geräten laufen sollen.

Interessant ist z.B. dass eine Metro Anwendung genau 5 Sekunden Zeit hat ihren Status zu sichern wenn das System ihr eine Suspend Anforderung schickt – also wenn z.B. auf eine andere Anwendung umgeschaltet wird. Ein Anwendung die im Suspend-Modus ist kann vom System jederzeit beendet werden wenn zum Beispiel der Speicherplatz eng wird.

Wie das die Anwendung anstellt bleibt dem Programmierer überlassen.

Alle Metro Anwendungen müssen auf ihre Daten über Web-Dienste zugreifen, der direkte Zugriff auf lokale Daten oder Datenbanken ist nicht vorgesehen. Metro läuft komplett in einer Sandbox, localhost ist z.B. von einer Metro Anwendung nicht ansprechbar.

Die Zugriffe auf Dienste und Ressourcen erfolgt bei Metro Anwendungen asynchron, ein Programm schickt also die Anforderung zum Speichern ab und prüft dann den Status. Ein Upload kann somit auch weiterlaufen nachdem die Anwendung im Suspend ist oder bereits beendet wurde, die Anforderung muss nur vorher abgesetzt werden.

Ich denke dass sich Windows 2008 mit seiner Metro Oberfläche am Unternehmensdesktop so schnell nicht wieder finden wird, schon alleine weil man Anwendungen für Metro und ältere Windows Versionen getrennt entwickeln muss und nur teilweise den Quellcode wiederverwenden kann.

Auf den Windows Tabletts wird es meiner Meinung nach schnell Fuß fassen, wenngleich Android da schon ein ordentliches Stück weiter ist und beim Metro eines noch komplett offen ist -> werden die Windows Telefone dann auch damit laufen? Von Microsoft wollte und durfte da keiner was dazu sagen…

Generell scheinen noch einige wichtige Punkte komplett offen zu sein, wie der Market funktionieren wird, wie Unternehmen ihre selbst entwickelten Anwendungen innerhalb des Unternehmens verteilen sollen/können usw.

Mein Eindruck war dass Microsoft zwar erkannt hat dass IOS und Android sich den Markt aufteilen und sie richtig Gas geben müssen wenn sie noch mitmischen wollen, das Ganze Windows 2008 Metro Ding und die Strategie für PC’s, Tabletts und Handys noch alles andere als fertig ist.

Schreibe einen Kommentar

Menü schließen