Samba –dns-backend=SAMBA_INTERNAL /usr/sbin/rndc: Failed to exec child – No such file or directory

Mein AD Server den ich mit Samba betreibe schmeißt alle 60 Sekunden folgende Fehlermeldung im /var/log/samba/log.samba:

/usr/sbin/rndc: Failed to exec child - No such file or directory

Was kompletter Schwachsinn ist weil zum einen auf dem System kein Bind DNS Server läuft (zu dem gehört die rndc Datei) und zum anderen der Samba Server so konfiguriert ist dass er mit dem internen DNS Backend läuft – also selbst der DNS Server ist.

Wie kommt man also jetzt um die Fehlermeldung herum?
Die einfachste Lösung ist Samba mit einer rndc Datei zu versorgen, ein simpler Link auf /bin/true reicht hier schon aus und die Fehlermeldung verschwindet:

ln -s /bin/true /usr/sbin/rndc

Der ganze Fix ist rein kosmetischer Natur, funktional läuft alles wie es soll – das Samba Team hat hier wohl nur vergessen beim Aktivieren vom DNS Backend „SAMBA_INTERNAL“ den Aufruf von „rndc“ zu deaktivieren.

Schlagwörter:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.