Vergessenen Veeam Restore Point aushängen (Linux/cli)

Vergessenen Veeam Restore Point aushängen (Linux/cli)

Gelegentlich passiert es dass man nach dem Rücksichern von Dateien vergisst den Restore Point wieder auszuhängen. Ein klassischer „umount“ führt hier nicht zum Ziel weil veeam selbst noch auf dem Mount drauf hängt und diesen blockiert.

Es muss also via veeam der umount erfolgen – das klappt wie folgt:

#!/bin/bash

if [ -x „/usr/bin/veeamconfig“ ]; then
TIME=$(date „+%H%M“)
if [ $TIME -gt 1900 ]; then
VEEAMSESSION=$(/usr/bin/veeamconfig session list|grep „Mount“|grep „Running“|awk ‚{print $3}’|tr -d „{}“)
if [ „$VEEAMSESSION“ ]; then
/usr/bin/veeamconfig session stop –id $VEEAMSESSION
fi
fi
fi

Dieses kleine Script läuft bei mir stündlich ab, wird aber erst nach 19:00 Uhr aktiv und hängt verbliebene Mount-Sessions wieder aus.

Schreibe einen Kommentar

Menü schließen