Ubuntu 16.04 – A start job is running for Unattended Upgrades Shutdown

Ubuntu richtet eine Dienst für unattended upgrades ein, genau dieser Dienst macht gelegentlich beim Herunterfahren des Systems Probleme.

Meine Geduld hat bisher nicht ausgereicht um so lange zu warten bis irgend etwas passiert, gefühlt dauert es eine Ewigkeit – die zwei Worte „no limit) am Ende der Meldung deuten auch wirklich darauf hin.

Gut möglich dass das Problem generell nur dann auftritt wenn das System frisch gestartet worden ist und man gleich oder nach kurzer Zeit einen Neustart einleitet.

Da ich alle Sicherheitsupdates zeitnahe selbst installiere und diese verantwortungsvolle und gelegentlich auch fehlerbehaftete Aufgabe nicht einem Dienst überlassen möchte, stört mich der Dienst mehr als er Nutzen bringt. Während der Installation des Systems habe ich übrigens die automatische Installation von Updates abgelehnt – da sind sie trotzdem auch wenn sie nichts automatisch installieren.

Um die Fehlermeldung zu eliminieren kann man den Dienst einfach nicht mehr starten:

update-rc.d -f unattended-upgrades remove

Wer vor dem reboot den Dienst beendet

systemctl stop unattended-upgrades

spart sich die Warterei und bekommt nach kurzer Wartezeit sein System ohne den Dienst gestartet – ein erneuter reboot läuft dann ohne lange Wartezeit!

Speziell bei der Fernwartung von Systemen die hunderte Kilometer entfernt stehen ist das eine echte Hilfe! 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.