Zum Inhalt springen

Iomega StorCenter IX2-200 mit 4 TB Platten bestücken

Seit längerem setzte ich bei mir im Netzwerk ein Iomega StorCenter IX2-200 ein, welches bisher mit zwei Stück 1 TB Platten bestückt war. Der Platz wurde jetzt ein wenig eng und somit habe ich für Ersatz gesorgt der vorerst groß genug sein sollte!

Zwei Western Digital Red 4 TB Platten die ausdrücklich für den Gebrauch in NAS Geräten freigegeben sind wurden angeschafft.

Nur wie geht man da jetzt am besten beim Einbauen vor?

Als erstes sollte man sich mal um eine Datensicherung kümmern – diese habe mit einer externen USB Festplatte und via Webinterface mit dem Backup-Tool des StorCenters direkt gemacht. Ein paar Stunden später war der Teil dann schon mal erledigt.

Ich habe als nächstes ein paar verschiedene Variante getestet um die beiden Platten zum Laufen zu bekommen, aber wirklich funktioniert hat letztendlich die Folgende:

Nachdem sich das StorCenter abgeschalten hat, konnte ich es nach dem erneuten Einschalten wieder unter der bereits vorher via DHCP Server zugewiesenen IP Adresse erreichen (ohne DHCP Server konnte ich keine Verbindung aufbauen!).

Auf dem StorCenter ist jetzt eine ältere Firmware installiert die ich mit dem Upgrade das sich im selben Forum findet hochziehen konnte.
Der Rebuild der 4TB Platten zum RAID1 dauert eine gefühlte Ewigkeit, die Rücksicherung dann ebenso.

Aber die Mühe und der Zeitaufwand sind es auf jeden Fall wert – im Anschluß hat man gut 3,6 TB Nettokapazität zur Verfügung. Das sollte jetzt wieder für ein/zwei Jahre reichen! 🙂

Schlagwörter:

6 Gedanken zu „Iomega StorCenter IX2-200 mit 4 TB Platten bestücken“

    1. Hallo Werner,

      kann ich dir leider nicht beantworten da ich nur die Version mit zwei Platten habe!
      Wüsste aber jetzt auch keinen Grund warum es nicht funktionieren sollte wenn’s mit der 2fach geklappt hat…

      Schöne Grüße
      Manfred

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.