Spam-Vermeidung durch Blocken der unallocated IP Adressen

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrags-Kategorie:Allgemein
  • Beitrags-Kommentare:0 Kommentare

Vor einigen Jahren habe ich es selbst mal auf einem Mail-Server im Einsatz gehabt, das Ausfiltern von als „unallocated“ gekennzeichneten Adressen. Bereits damals wurden aber diese Adressen zunehmend auch zugewiesen und so hätte man die Tabelle der geblockten Bereiche ständig prüfen und aktualisieren müssen.

Angesichts der Tatsache dass aus solchen Bereichen tatsächlich kein Spam angeliefert wurde und mir der Aufwand zum Prüfen und Aktualisieren viel zu hoch war, habe ich mich schnell wieder davon verabschiedet.

Es gibt aber tatsächlich nach wie vor Provider die das einsetzen:

(host mx.sa.ew.hu[212.108.200.67] said: 421 4.5.1 sender mx in an unallocated or reserved network ! (in reply to MAIL FROM command))

 Was steckt da eigentlich dahinter?

Die IANA kümmert sich um die Vergabe der IP-Adressen, wie sich inzwischen ja herum gesprochen hat gehen die IPV4 Adressen langsam zur Neige und IPV6 kommt noch nicht so richtig aus den Startlöchern.

Daher werden seit ein paar Jahren zunehmen auch reservierte Bereiche zugewiesen. IANA bietet dazu eine Webseite an welche die verschieden Bereiche und deren Zuordnung auflistet.

Der betroffene Mailserver hat eine IP-Adresse aus dem Bereich „176/8“ der im Mai 2010 zugewiesen wurde und eigentlich schon länger im Einsatz ist. Kaum zu glauben dass es mancher Hoster bis heute noch nicht geschafft hat seine Blockinglisten  entsprechend anzupassen!

Ich habe via whois Auskunft die Mailadresse des Betreibers herausgefunden und versuche jetzt ihn zu kontaktieren, mit etwas Glück überdenkt er sein Handeln ja und hebt die unnütze Sperre auf.

Apropos Glück – heute ist ja Freitag der 13.!!! 🙂

2012-01-18 Nachtrag: Man glaubt es kaum, aber nach 5 Tagen wurden tatsächlich die geblockten IP-Adressen aus deren Mailserver Konfiguration entfernt!

Schreibe einen Kommentar