Der Eisbein Defekt – Ein Unglück kommt selten allein

Heute Nachmittag kurz vor 18:00 Uhr bekomme ich ein nettes SMS dass der Mailserver nicht mehr erreichbar ist – Nagios sei Dank daß die Info bereits heute kommt und nicht erst morgen um 5 Uhr früh wenn die ersten Mitarbeiter zu Arbeiten beginnen!

Also gleich nach meinem Krankenbesuch bei Sibille in die Firma Mail-Server checken. Die Überraschung war gross, der Temperatursensor direkt am Serverschrank zeigt lecker 5° Temperatur und die Klimaanlage selbst hat -1,5° auf der Anzeige – dem Wert vertraue ich sogar mehr, es fühlt sich exakt so kalt an!

Keine Ahnung warum, aber die Klimaanlage ist wohl amok gelaufen – meine erste Reaktion war mal das Ding abzuschalten und zuzusehen dass der Serverraum wieder auf Hardware taugliche Temperaturen kommt. Zwei Stunden später snid wir jetzt bei knapp 16° angelangt.

Nur leider will der Mailserver nicht mehr, der Proliant ML 320 G3 zeigt beim Starten noch „Processor Initilized“ an und das war’s dann. Alle LED’s sind schön grün wie sie sein sollten und doch rührt sich nichts mehr.

Damit morgen in der Früh nicht gleich Panik ausbricht wenn der Mailserver nicht geht setze ich erst mal einen Ersatzserver auf, das geht unterm Strich schneller als die Fehlersuche beim eigentlichen Mailserver und wer sagt denn dass der wieder läuft wenn man den Fehler gefunden hat…

Also ein netter Sonntags-Notfall-Einsatz – das heutige Fernsehprogramm wär sicher nichts gescheites gewesen und sonst hab ich auch nichts besseres vorgehabt.

Zu dem Wochenende passt dann wohl der Spruch „Ein Unglück kommt selten allein“ am besten…

Schlagwörter:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.