Manchmal kommt mir bei Hardy Heron das Reihern…

Es gibt Tage, die sollte man einfach streichen!
Der heutige wird von mir definitiv nach diesem Eintrag gelöscht, ich hoffe es geht mir dann besser…

Angefangen hat der heutige Tag mit einem netten E-Mail eines Arbeitskollegen der die nächsten zwei Wochen im Urlaub ist und vorsorglich seine nicht erledigten Jobs an mich weitergeleitet hat! Natürlich alles ganz dringende Sachen auf die andere schon wieder ewig warten und eigentlich sollte ich das ja bevorzugt behandeln.

Wunderschön – man wünscht sich ja eigentlich nichts mehr als die Arbeit anderer zu machen, wenn das ganze dann noch mit erheblichem Einarbeitungsaufwand verbunden ist, dann gipfelt das ganze in schier nicht endend wollender Freude! – bei mir zumindest.

Irgendwie hab ich mich also über den Tag gerettet, festgestellt dass morgen Vollmond ist, einen Teil darauf abgeschoben und mit einer guten Dosis Süssigkeiten den Zuckerspiegel auf einem Level gehalten mit dem man getrost auf jegliche Betäubungsmittel verzichten kann.

Soweit hat’s ja geholfen – aber…

Wer ausser mir kommt drei Stunden nach dem eigentlichen Dienstschluss noch auf die Idee einen der zentralen Server (DNS/DHCP/Intranet) mal eben auf die aktuelle Ubuntu Version umzustellen?
Ja, eigentlich kenne ich Murphy ganz gut!

Das Update lief soweit recht vielversprechend durch, zwei mal mit „apt-get dist-upgrade“ drüber gerauscht und beim dritten Mal gab’s keine neuen Pakete mehr – also mal schnell Neustarten und fertig!

Soweit die Theorie – die Praxis sieht geringfügig anders aus:
device mapper: table: 253:10: linear: dm-linear: Device lookup failed.
device mapper: table: 253:10: linear: dm-linear: Device lookup failed.
device mapper: table: 253:10: linear: dm-linear: Device lookup failed.

Und nichts geht mehr, der Rechner ist weder über Netzwerk erreichbar (pingen kein Problem) noch kann man sich auf der Konsole anmelden…

Eine Suche bei Google bringt die Lösung evms deinstallieren!

Nach einem Start mit der Ubuntu 8.04 Alternate CD ins Rescue System und das evms Paket löschen, neustarten und schon läuft die Kiste wieder.

Der Tag ist könnte gerettet sein!

Schlagwörter:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.